Gefüllter Butternusskürbis

Der Butternusskürbis wird wegen seiner Form auch Birnenkürbis genannt und gehört zu den Moschuskürbissen. Es gibt ihn in Größen von 200 g bis 2 kg. Im Herbst hat der Butternusskürbis in Österreich Saison. Seinen Ursprung hat er in Amerika, mittlerweile wird er aber auch in weiteren, eher wärmeren Gegenden wie Spanien angebaut.

Portionen

4

Zutaten


45 Minuten
mittel

1. Kürbis aushöhlen

Die Haut des Butternusskürbisses mit einem Sparschäler schälen, bis das orange Fruchtfleisch zu sehen ist. Dann den Kürbis halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Dann mit dem Löffel den Kürbis etwas aushöhlen und das Fruchtfleisch kleinschneiden und in eine Schüssel geben.

2. Zutaten kleinschneiden

Mangold waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel klein schneiden und den Knoblauch hacken. Alles zusammen in eine Pfanne geben und mit etwas Olivenöl andünsten. Dann das Faschierte, das restliche Kürbisfleisch und den Mangold dazugeben. Alles miteinander gut vermengen, salzen und pfeffern. Hier kannst du nun kreativ werden und gerne noch andere Gewürze hinzufügen.

3. Alles fertig machen

Die ausgehöhlten Kürbishälften in eine Form legen und mit etwas Öl beträufeln. Die Mulde nun mit der Hackmischung füllen und mit Parmesan toppen. Alles ca. 25 Minuten bei 200 Grad goldbraun backen. Dazu empfehlen wir einen knackigen Salat aus der afreshed Retterbox.

Zutaten wie diese findest du in unserer Retterbox

Zero Waste Tipp


Hebe dir die Kürbiskerne auf, mariniere sie und backe sie im Ofen zu einem leckeren und gesunden Knabber-Snack!