Schupfnudeln mit Weißkohl

Zwiebelschale, Strunk und Gemüsereste nicht wegschmeißen! Daraus lässt sich noch wunderbar eine Gemüsebrühe kochen. Durch die Schale bekommt die Brühe sogar eine kräftige Farbe. Einfach alles durch ein Sieb pressen. Wer denkt, den Rest könne man wegschmeißen – auch falsch gedacht. Einfach die Reste in einen Mixer geben und gut pürieren. Gemüsemix in Eiswürfel füllen. So schnell hat man selbstgemachte Zero-Waste-Gemüsebrühwürfel.

Portionen

4

Zutaten


30 Minuten
mittel

1. Zutaten kleinschneiden

Zwiebel in feine Scheiben schneiden, den Apfel in ca. 1-2 cm große Würfel schneiden und den Kohl auch in mundgerechte Stücke schneiden.

2. alles anbraten

Die Zwiebel in etwas Öl glasig dünsten und Kraut sowie den Apfel dazu geben. Dann die Schupfnudeln dazugeben und goldbraun anbraten. Etwas Senf hinzufügen, Wasser, Petersilie, Kümmel dazu und mit Salz abschmecken.

3. und fertig machen

Die Schupfnudeln ca. 5 Minuten lang wieder etwas rühren und die Sauce reduzieren lassen. Für etwas mehr Frische mit einem Spritzer Zitronensaft servieren.

Zutaten wie diese findest du in unserer Retterbox

Zero Waste Tipp


Zwiebelschale, Strunk und Gemüsereste nicht wegschmeißen! Daraus lässt sich noch wunderbar eine Gemüsebrühe kochen. Durch die Schale bekommt die Brühe sogar eine kräftige Farbe. Einfach alles durch ein Sieb pressen. Wer denkt, den Rest könne man wegschmeißen – auch falsch gedacht. Einfach die Reste in einen Mixer geben und gut pürieren. Gemüsemix in Eiswürfel füllen. So schnell hat man selbstgemachte Zero-Waste-Gemüsebrühwürfel.