AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Afreshed GmbH

  1. Geltungsbereich

1.1 Für die Geschäftsbeziehung zwischen der afreshed GmbH (552361x), Lederergasse 33b, A-4020 Linz (nachfolgend auch „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend auch „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Die AGB sind unter www.afreshed.at jederzeit einsehbar und können auch abgespeichert bzw. ausgedruckt werden.

1.2 Durch die Bestellung im Checkout und das Setzen der Einverständniserklärungen mit dem Häckchen durch den Kunden gelten die AGB als gelesen und akzeptiert. Der Vertragsschluss und die Inanspruchnahme der von der afreshed GmbH angebotenen Leistungen und den Bezug von Waren basiert damit auf nachfolgenden Geschäftsbedingungen.

1.3 Kunden erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen werktags von 8:00 bis 13:00 Uhr via unserem Kontaktformular auf der Kontaktseite. Alternativ können Sie einen Rückruf vereinbaren.

1.4 Kunde im Sinne dieser AGB ist jede natürliche oder juristische Person, die ein Rechtsgeschäft über den Onlineshop der afreshed GmbH abschließt.

1.5 Bestellungen können ausschließlich online durch das dafür vorgesehene Formular im Checkout abgegeben werden. Per E-Mail oder mündlich ist es nicht möglich zu bestellen.

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen

2.1 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar.

2.2 Die Obst- und/oder Gemüsekisten (auch „Aboboxen“) werden in drei unterschiedlichen Größen angeboten:

klein 3-4 kg Füllgewicht;

mittel 5-6 kg Füllgewicht;

groß 7-8 kg Füllgewicht.

2.3 Der Verkäufer vertreibt vor der Entsorgung gerettetes Obst und Gemüse. Das heißt, Obst und Gemüse das aufgrund seiner Beschaffenheit nicht im regulären Handel verkauft wird. Die Befüllung der Abobox hängt davon ab, welche Sorten Obst und Gemüse vom Verkäufer vor der Entsorgung retten konnte. Der Verkäufer kann daher keine bestimmten Obst- und Gemüsesorten zusagen und ist eine Bestimmung eines exakten Füllgewichts, nicht zuletzt da es sich um Naturprodukte handelt, nicht möglich. Das Füllgewicht bewegt sich daher im unter Pkt. 2.2 genannten Spektrum.

2.4 Werden vom Verkäufer vor Versendung der Aboboxen Inhaltslisten an die Kunden kommuniziert, so spiegeln diese lediglich die Planung des Verkäufers wider und stellen eine unverbindliche Vorschau dar. Die Aboboxen sind stets „Überraschungsboxen“ und werden immer individuell – nach Maßgabe dessen, was an Obst und Gemüse vor der Entsorgung gerettet werden konnte – befüllt, sodass der Verkäufer keine Zusagen zur Befüllung mit bestimmten Obst- und Gemüsesorten machen kann. 

2.5 Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

2.6 Das Warenangebot in unserem Online-Shop richtet sich ausschließlich an Käufer, die voll geschäftsfähig sind.

3. Lieferung & Versand

3.1 Zustellgebiet: Der Verkäufer liefert seine Produkte in den auf der Homepage (www.afreshed.at) genannten Zustellgebieten. Diese können auf der eigens dafür vorgesehenen Seite eingesehen werden. Dort besteht die Möglichkeit seine Postleitzahl einzugeben und der Verkäufer zeigt automatisiert an, ob die Lieferadresse beliefert werden kann. Andere als die dort genannten Gebiete kann der Verkäufer nicht bedienen. Der Verkäufer behält es sich vor, Liefergebiete zu streichen und hinzuzufügen. Die afreshed GmbH verpflichtet sich jedoch mindestens zu einer letzten Lieferung bei Streichung einer Region. Die eventuelle Streichung einer Region wird mindestens bis Mittwoch 24:00 vor der nächsten Lieferung bekannt gegeben und per Mail kommuniziert.

3.2 Auch wenn die Bestellung im Checkout, das heißt im elektronischen Bestellvorgang, mit anderen Postleizahlen möglich sein sollte, als die auf der Homepage kommunizierten, werden diese vom Verkäufer nicht bedient.

3.3 Die Lieferung einer Abobox kann wöchentlich, 14 tägig oder monatlich erfolgen. Das bedeutet, dass entweder eine Abobox in jeder Kalenderwoche, eine Abobox in jeder zweiten Kalenderwoche oder eine Abobox jeder vierten Kalenderwoche geliefert wird. Die Lieferungen beginnen nach dem Cut Off Date Mittwoch 24:00 Uhr in der folgenden Kalenderwoche. Die Festlegung bzw Verschiebung des Rhythmus von Lieferungen ist immer bis zum Cut Off Date der der Lieferung vorangehenden Kalenderwoche möglich.

3.4 Jeder Kunde wird vor der Lieferung per Aviso (E-Mail oder SMS) verständigt.

3.5 Der Verkäufer behält sich vor die Lieferrouten nachhaltig zu gestalten und zu ändern und können damit keine fixen Liefertage oder fixe Lieferzeiten über die gesamte Vertragslaufzeit hinweg zusagt werden. Die jederzeitige Kündigungsmöglichkeit und die jederzeitige Einstiegsmöglichkeit führt hier zu einem kontinuierlichen Anpassungsbedarf.

3.6 Der Verkäufer übergibt dem Kunden die Abobox gerne persönlich. Wenn der Kunde nicht zu Hause ist, wird die Box an dem im Kundenkonto angegebenen Ort abgestellt. Der Kunde erklärt sich ausdrücklich mit dem Abstellen an dem im Kundenkonto angegebenen Ort einverstanden. Den Verkäufer trifft keine Prüfpflicht hinsichtlich der Eignung des vom Kunden angegebenen Abstellortes. Wenn kein gesonderter Ort angegeben wurde, wird standardmäßig vor der Haustüre oder in Wohnanlagen der Wohnungstüre abgestellt. Der Kunde erteilt vorab die Zustimmung, dass nach dem Abstellen der Abobox am vereinbarten Ort bzw. der Haus- oder Wohnungstüre ein Foto der abgestellten Abobox mit erkennbarem Hintergrund (vereinbarter Ort bzw. Haus- oder Wohnungstüre) zu Dokumentationszwecken der erfolgten Lieferung erstellt und gespeichert wird.

3.7 Versandkosten: Der Versand aller Aboboxen erfolgt frei Haus. Zusätzliche Kosten sind somit nicht zu übernehmen. 

3.8 Lieferpause: Der Kunde kann seine Abobox jederzeit pausieren, jedoch immer bis zum Cut Off Date. Dieses ist Mittwoch 24:00 vor der nächsten geplanten Lieferung. Die nächste geplante Lieferung ist im Kundenkonto einsehbar. Diesen fixen Zeitpunkt benötigt der Verkäufer, um sich bestmöglich auf die nächste Lieferung vorbereiten zu können, die Ware zu bestellen und die Routen für die Logistik zu planen. Der Kunde kann maximal 31 Tage pausieren. Die Wiederaufnahme der Lieferung erfolgt zu dem nächsten Liefertermin ab dem Tag, den der Kunde als letzten Tag der Pause eingestellt hat. Die Wiederaufnahme erfolgt ohne zusätzliche Bestätigung des Kunden. 

3.9 Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Ware vom Lager des Verkäufers an die vom Kunden angegebene Adresse.

3.10 Der Verkäufer rettet Obst und Gemüse, das aufgrund seiner Beschaffenheit nicht zum Verkauf im regulären Handel geeignet ist, vor der Entsorgung. Die Lieferung bestellter Waren erfolgt sohin vorbehaltlich der Verfügbarkeit derartig aussortierter Ware. Im Falle der Nichtverfügbarkeit, insbesondere weil ein begrenzter Warenvorrat erschöpft ist, wird der Kunde durch den Verkäufer unterrichtet. Bereits geleistete Zahlungen werden dann unverzüglich zurückerstattet. Ist die bestellte Ware zum Bestellzeitpunkt nicht lieferbar, erhält der Kunde eine Benachrichtigung über den voraussichtlichen Liefertermin. Sobald die Ware vorrätig ist, erfolgt der Versand an den Kunden, ohne dass eine weitere Benachrichtigung an den Kunden erfolgen. Dem Kunden steht es frei den voraussichtlichen Liefertermin auszusetzen. Auch in diesem Fall werden bereits geleistete Zahlungen unverzüglich rückerstattet.

3.11 Der Verkäufer ist ausnahmsweise nicht zur Lieferung der bestellten Ware verpflichtet, wenn er die Ware seinerseits ordnungsgemäß bestellt habt, jedoch nicht richtig oder rechtzeitig beliefert wurden (kongruentes Deckungsgeschäft). Voraussetzung ist, dass der Verkäufer die fehlende Warenverfügbarkeit nicht zu vertreten hat und er über diesen Umstand unverzüglich informiert hat. Zudem darf der Verkäufer nicht das Risiko der Beschaffung der bestellten Ware übernommen haben. Bei entsprechender Nichtverfügbarkeit der Ware werden wird der Verkäufer dem Kunden bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstatten. Das Risiko, eine bestellte Ware besorgen zu müssen (Beschaffungsrisiko), kann vom Verkäufer nicht übernommen werden. Dies gilt auch bei der Bestellung von Waren, die nur ihrer Art und ihren Merkmalen nach beschrieben ist (Gattungswaren).

4. Bezahlung

4.1 Die Zahlung kann wahlweise per Klarna, Kreditkarte, Paypal oder Lastschriftmandat erfolgen. Die Bezahlung mit anderen Bezahldiensten bzw -methoden ist derzeit nicht vorgesehen und sohin nicht möglich.

4.2 Der Verkäufer behält sich vor, die Möglichkeiten der Bezahlung zu erweitern oder im Rahmen des gesetzlich zulässigen wieder einzuschränken. Unter Einhaltung einer letzten Lieferung und einer Bekanntgabe bis Mittwoch 24:00 Uhr vor der nächsten Lieferung, kann der Verkäufer den Vertrag mit Kunden einer bestimmten Zahlungsmethode aufkündigen. Der Kunde hat ein Wahlrecht, ob er auf eine andere Zahlungsmethode umsteigen möchte, oder den Vertrag kündigt.

4.3 Sollte der Kunde auch nach mehrmaliger Zahlungsaufforderung den ausstehenden Betrag nicht beglichen haben, können die erforderlichen Daten an ein von der afreshed GmbH beauftragtes Inkassounternehmen weitergegeben werden.

4.4 Die Abbuchung erfolgt am Sonntag vor der nächsten Auslieferungswoche. 

4.5 Bei der Bezahlung mit PayPal werden Sie im Bestellprozess auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, muss der Kunde dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordert der Verkäufer PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Weitere Hinweise erhält der Kunde beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt.

4.6 Bei Zahlung per Lastschrift hat der Kunde ggf. jene Kosten zu tragen, die infolge einer Rückbuchung einer Zahlungstransaktion mangels Kontodeckung oder aufgrund falsch übermittelter Daten der Bankverbindung entstehen.

4.7 Es kommen die gesetzlichen Verzugsfolgen zur Anwendung.

5. Eigentumsvorbehalt

5.1 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

5.2 Die Pfandkisten sind und bleiben Eigentum der afreshed GmbH und müssen nach jeder Lieferung mit der alten Box ausgetauscht werden. Bei Verlust wird ein Pfand von 10,00 € eingehoben.

6. Preise

6.1 Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer und, soweit nicht anders vereinbart, inklusive Versandkosten nach Österreich.

6.2 Die afreshed GmbH ist berechtigt, Preisanpassungen bei Kostensteigerungen und Kostensenkungen während der Laufzeit des Abonnementvertrages weiterzugeben. Solche Kosten betreffen beispielsweise veränderte Produktions-, Herstellungs-, Liefer- oder Versandkosten für Waren, einschließlich damit verbundene Dienstleistungskosten zur Aufrechterhaltung des Abonnementvertrages (u.a. Bereitstellung der IT-Infrastruktur, Personal, Miete) sowie Änderungen von Steuern wie der Umsatzsteuer. Hierzu wird der Kunde über Grund und Höhe der Preisänderung mindestens einen Monat vorab in Textform, beispielsweise per E-Mail, informieren. Davon unberührt bleibt das Recht des Verkäufers und des Kunden zur Kündigung.

6.3 Die Höhe einer Preisanpassung im Sinne des Pkt. 6.2 ist – nur im Fall, dass der Kunde Konsument im Sinne des KSchG ist – mit jährlich 10 % des zum 01.01. des jeweiligen Kalenderjahres für das jeweilige Abonnement zur Anwendung kommenden Bruttopreises begrenzt, es sei denn die Steigerung des VPI 2015 im Vergleich zur Indexzahl des Vorjahres liegt allgemein oder im Bereich Obst/Gemüse darüber. In diesem Fall bildet dieser Prozentsatz die Begrenzung der Preisanpassung gegenüber dem Bruttopreis des Abonnements im Bezug habenden Monat des Vorjahres.

7. Kündigung des Abonnements / Änderungen des Vertrages

7.1 Das Abonnement für die Abobox kann vom Kunden jederzeit gekündigt werden, allerdings wird die Kündigung, wenn sie nach Mittwoch 24:00 vor der nächsten Lieferung erfolgt, erst nach der nächsten Lieferung wirksam, da ab dann die Planung mit den Logistikern und der Einkauf des Verkäufers beginnt. Nach Kündigung erhält man noch eine Lieferung in einer Kartonbox, bei der das Mehrwegkisterl abgeholt wird. Anschließend ist das Abonnement gekündigt. Dem Verkäufer kommt ein gleichlautendes Kündigungsrecht zu.

7.2 Sämtliche in diesen Geschäftsbedingungen genannten Möglichkeiten des Verkäufers den Vertrag zu ändern (Liefertag und -gebiet, Bezahlmöglichkeiten) stehen stets dahingehend mit dem Kündigungsrecht des Kunden in Zusammenhang, als dem Kunden jedenfalls nach Verständigung über die Vertragsänderung eine Lieferung zu den bisherigen Bedingungen und damit auch eine Kündigungsmöglichkeit zu den bisherigen Bedingungen zukommt.

7.3 Sollte der Kunde keine letzte Lieferung wollen, kann der Kunde auch einen Pfand von 10€ je Kiste bezahlen. Somit wird keine letzte Lieferung durchgeführt.

7.4 Im Hinblick auf die unter Pkt 7.2 nicht genannten Punkte behält sich die afreshed GmbH das Recht vor, diese AGB mit Wirkung für die Zukunft zu ändern, z.B. bedingt durch Anpassungen unseres Angebotes, rechtlicher Vorgaben, höchstrichterlicher Rechtsprechung oder wegen veränderter Marktgegebenheiten. Hierzu werden wir Ihnen vorab die vorgesehenen Änderungen auf dem elektronischen Kommunikationsweg beispielsweise per E-Mail mindestens einen Monat im Voraus mitteilen und auf ein Widerspruchsrecht hinweisen. Sie stimmen den Änderungen dieser AGB zu, wenn Sie Ihr Widerspruchsrecht nicht fristgemäß ausüben und unsere Waren nach Inkrafttreten der Änderungen weiterhin beziehen. Falls Sie den Änderungen dieser AGB widersprechen, behält sich die afreshed GmbH die ordentliche Kündigung der Vertragsbeziehung im Sinne des Pkt 7.1 vor.

8. Pfandkiste/Pfandsystem

8.1 Der Kunde erhält die Lieferungen jeweils in einer Pfandkiste frei Haus. Der Verkäufer hebt keinen Pfand bei Bestellung ein. Der Verkäufer behält sich aber vor, den Pfand für jene Kisten zur Verrechnung zu bringen, die nach Beendigung des Vertrages nicht bzw nicht im Sinne von Pkt 8.3 zurückgestellt werden.

8.2 Die Kisten sind Eigentum der afreshed GmbH. Das Pfand beträgt 10 €. 

8.3 Die Mehrwegkisten sind stets beim nächsten Liefertermin im Sinne des Pkt. 3.5 dem Lieferanten zu übergeben bzw. am vereinbarten Platz, das heißt an den Platz der Zustellung, abstellen.

9. Widerrufsrecht

Kein Rücktrittsrecht besteht nach §18 FAGG für schnell verderbliche Ware, wie der Abobox/Kisterl.

9. Gewährleistung

9.1 Es kommen die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen zur Anwendung.

9.2 Der Verkäufer mit geretteten Lebensmitteln. Mitunter entspricht die Ware daher nicht den gängigen Normen des Einzelhandels (Optik, Größe, Gewicht, Farbe, etc).

9.3 Bei Kunden, die ihre Ware nicht persönlich in Empfang nehmen können, ist es für uns vor allem an heißen Sommer- sowie frostigen Wintertagen schwierig, die Frische der Ware zu gewährleisten. Bei sehr kalten/ heißem Wetter kann der Kunde z.B. eine Thermobox oder ein Tuch zum Abdecken der Ware bereitlegen, damit der Lieferant die Ware im Rahmen der zur Verfügung gestellten Möglichkeiten schützen kann.

9.4 Der Kunde übernimmt die Haftung für die entsprechende Versorgung im Sinne des Pkt 10.3 der Ware nach Übernahme bzw. Abstellung der Ware am vereinbarten Abstellort. 

9.5 Alle Produktabbildungen im Webshop sind Symbolbilder, insbesondere Änderungen der Verpackung bleiben vorbehalten. 

10. Haftung

10.1 Gegenüber Konsumenten gelten bezüglich der Haftung des Verkäufers die gesetzlichen Bestimmungen.

10.2 Gegenüber Unternehmen haftet der Verkäufer für von ihm nachweislich verschuldete Schäden nur im Falle groben Verschuldens. Dies gilt sinngemäß auch für Schäden, die auf vom Verkäufer beigezogene Dritte zurückzuführen sind. Im Falle von verschuldeten Personenschäden haftet der der Verkäufer unbeschränkt. Die Haftung für mittelbare Schäden – wie beispielsweise entgangenen Gewinn – wird ausgeschlossen. Die Haftung beschränkt sich auf den bestellten Warenwert.

10.3 Der Kunde unabhängig davon ob Konsument oder Unternehmer ist verpflichtet, Produkt-, Verzehr- und Warnhinweise zu gelieferten Waren vor Verwendung sorgfältig zu lesen und zu beachten.

11. Werbung durch afreshed

Die afreshed GmbH verwendet die von Ihnen beim Bestellvorgang angegebene E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Postanschrift, um per E-Mail, SMS und Post über eigene ähnliche Produkt- und/oder Dienstleistungsangebote zu informieren. Sollte der Kunde keine Zusendung von Werbeinformationen per E-Mail, SMS oder Post wünschen, kann der werblichen Nutzung Ihrer Kontaktdaten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

12. Alternative Streitbeilegung

12.1 Die EU-Kommission hat eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereitgestellt. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform ist unter dem externen Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar.

12.2 Der Verkäufer ist bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus dem Vertrag einvernehmlich beizulegen. Der Verkäufer ist zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren nicht verpflichtet und kann der Verkäufer den Kunden die Teilnahme an einem solchen Verfahren leider auch nicht anbieten.

13. Schlussbestimmungen

Auf das Vertragsverhältnis ist ausschließlich Österreichisches Recht anwendbar. Dies unter Ausschluss der Bestimmungen der United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG, „UN- Kaufrecht“) und des Kollisionsrechts.

Für den Fall, dass beim Kunden um einen Unternehmer handelt, so ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit Verträgen zwischen dem Kunden und dem Verkäufer ausschließlich das sachlich zuständige Gericht in Linz. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder unwirksam werden, so wird hierdurch – ausschließlich in den Fällen, in denen der Kunde Unternehmer ist – der übrige Inhalt dieses Vertrages nicht berührt. Die Vertragspartner werden in diesem Fall partnerschaftlich zusammenwirken, um eine Regelung zu finden, die den unwirksamen Bestimmungen möglichst nahekommt.

Stand August 2022